Filter

Filter und Filtermaterial

In offenen und geschlossenen Filtern wird zur Wasseraufbereitung verschiedenes Material verwendet. In regelmäßigen Abständen sollte ein Filtermaterial-Austausch oder eine Regenerierung stattfinden.

Sie erhalten bei uns ein Full-Service-Angebot

Filterkies – Auschtausch und Neubefüllung

Wenn trotz regelmäßiger Reinigungsmaßnahmen das Filtermaterial getauscht werden soll, erhalten Sie von uns den Komplett-Service auch für die Sanierung des Filtermaterials:

Ausbau des alten Materials

  • Das eingesetzte Spezial-Luftförderfahrzeug arbeitet auch über 50 Meter vom Filterbecken entfernt mit großer Saugkraft.
  • Schläuche und Saugausrüstung im Wasserwerk werden nur im Trinkwasserbereich eingesetzt und entsprechen höchsten Hygienestandards
  • Desinfektionsreinigung der Filterinnenflächen
  • Fachgerechte Entsorgung

Bestandsaufnahme und Bewertung der Bausubstanz

  • Prüfung der Bausubstanz und des ausgebauten Materials
  • Ausarbeitung von Sanierungsvorschlägen

Sanierung der Filterkammern und Kessel

  • Umbau, Neubeschichtung und Austausch der Düsen
  • Düsenbodenerneuerung, Schweißarbeiten

Einbau der neuen Filter- und Aufbereitungsmaterialien

  • Einbringen der Stützschichten von Hand mit Spülbildkontrolle
  • Einspülen der Filterschichten und Aufbereitungsmaterialien
  • Rückspülungen und Desinfektion vor Inbetriebnahme

FilterActivClean Reinigungsverfahren

Regenerierung und Sanierung von Filtermaterial: Als gute Alternative zum aufwändigen und zeitintensiven Materialaustausch nutzen viele unserer Kunden das FilterAktivClean Reinigungsverfahren. Mit organischen und anorganischen Belägen verunreinigtes Filtermaterial führt zu vielen Problemen: Rückgang des Wirkungsgrades und damit verbundener schlechter Filterwirkung, Verringerung der Rückspülwassermenge und Verstopfung der Düsen.

Vorgang:

  • Reinigung und Desinfektion des Filtermaterials mit Entfernung der anorganischen und organischen Beläge
  • Bei Eisen-Manganentfernung erfolgt eine abschließende Beimpfung mit Mikroorganismen, um die Funktionstüchtigkeit wieder herzustellen
  • In 24 bis 48 Stunden erfolgt die Komplettmaßnahme, die auch die Funktionsverbesserung der Düsen beinhaltet
  • Vor Durchführung der Arbeiten wird geprüft, mit welchem Produkt die chemische Regenerierung am effizientesten ist
  • Das Verfahren ist möglich in offenen und geschlossenen Anlagen und individuell durchführbar