Kontamination beseitigen

Kontamination beseitigen

Soforthilfe bei mikrobiologischen Beanstandungen, z.B. durch:
überhöhte Koloniezahlen, Coliforme, E. coli, Pseudomonas aeruginosa, Legionellen, Clostridium perfringens, Enterokokken, Cryptosporidien und andere Mikroben.

Eine erfolgreiche Maßnahme muss immer eine Reinigung mit Desinfektion beinhalten.

Desinfektionsmittel wie z.B. Freies Chlor kann alleine nichts erreichen, weil die Mikroorganismen in Biofilmen und hinter anorganischen Ablagerungen geschützt sind.

Mit unseren speziellen Reinigungs- und Desinfektionsverfahren lösen wir alle mobilisierbaren anorganischen und organischen Beläge. So werden die Anlagen und Systeme gereinigt und desinfiziert. Nur wenn die Ursachen der Kontamination beseitigt sind, ist ein sicherer Betrieb ohne Dauerdesinfektion möglich.

Bei unseren Maßnahmen achten wir selbstverständlich auf Material- und Umweltverträglichkeit. Dabei berücksichtigen wir die Vorgaben der DVGW-Regelwerke, das Minimierungsgebot für Gefahrstoffe, Infektionsschutzgesetz und Trinkwasserverordnung.

IMG_2403

TankAktivClean-Verfahren

Wasserkammern werden durch Luftaustausch (Staub, Insekten, Pollen) und über Wasserinhaltsstoffe (Eisen-, Kalk- und Manganablagerungen) verunreinigt. So werden in den DVGW-Regelwerken W300 und W291 die Maßnahmen für Trinkwasserbehälter geregelt.

Im Kontaminationsfall ist unser Team mit kompletter Ausrüstung und Chemie vor Ort und übernimmt die komplette Maßnahme mit allen Nebentätigkeiten wie der Ziehung von Wasserproben.

PipeAktivClean-Verfahren

Rohrleitungen sind offene Systeme und im Kontaminationsfall ist schnelle Hilfe nötig.

Wir reinigen Rohrleitungen mit verschiedenen Verfahren wie Luft-Wasser-Spülung, Zirkulationsspülverfahren und Molchung. Das System wird desinfiziert und für den nachfolgenden Betrieb bieten wir eine Dauerdesinfektion basierend auf den gesetzlichen Grundlagen der Trinkwasserverordnung.